Wandheizung: Komfortable Wärme im Wohnzimmer
Wohltuende
Strahlungswärme

Von der Sonne inspiriert

Perihel Wandheizung- mehr Vorteile

Ich möchte mehr
zu den PERIHEL Wandheizsystemen erfahren.

Ich interessiere mich für die PERIHEL Flächenheizungen.
Bitte kontaktieren Sie mich für weitere Informationen.

 Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und bin mit der Erhebung und Speicherung der von mir angegebenen Daten einverstanden. Sie werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.

Haus mit Wandheizung wohltuende Strahlungswärme kühlen mit Wandheizung

Perihel Wandheizung: das einfache Heizsystem

Eine Wandheizung ist ein Heizsystem, das die Wände eines Gebäudes erwärmt. Das Rohrsystem für die Wand besteht in der Regel aus Kupfer und Kunststoff. Damit wird über die Fläche der Wand eine gleichmäßige Wärme in den Raum abgegeben. Die Wandheizungen sind ein Teil einer Flächenheizung. Die Fußboden- und Deckenheizungen gehören auch im Sinne nach zu den Flächenheizungen.

In der Energieeffizienz ist die Wandheizung führend. Durch die großflächige Verteilung der Wärme kann die Raumtemperatur um 2°C gesenkt werden, ohne dass der Komfort leidet. Dadurch lassen sich Heizkosten sparen und gleichzeitig die Umwelt schonen. Zudem ist eine Wandheizung wartungsarm und langlebig, und es gibt keine beweglichen Teile die kaputtgehen könnten. 

Die Wandheizung ist eine umweltfreundliche und effiziente  Heizung für jedes Haus. Sie bringt behagliche Wärme in den Raum und sorgt dafür, dass man sich rundum wohlfühlt.

Wandheizung Trockenbausystem
Wandheizung: die Heizung für Häuser

Aufbau im Nass- und Trockenbausystem

Bei dem Aufbau von Wandheizungen wird zwischen Nass- und Trockenbau Systemen unterschieden. Die Wandheizung im Trockenbausystem werden in allen Gebäuden eingebaut. Die Heizsysteme mit Putz werden hauptsächlich in Neubauten eingesetzt.


Im Trockenbausystem werden Heizpaneele nachträglich an den Wänden installiert. Diese Heizplatten sind bereits mit einem Rohrsystem ausgestattet und können so einfach montiert werden. Dadurch ist auch die Modernisierung von bestehenden Gebäuden mit einer Wandheizung möglich.

Im Nasssystem wird  die Wandheizung unter dem Putz befestigt. Welches dann mit verschiedenen Putzarten verputzt wird. Um Risse aufgrund der Rohrausdehnung zu vermeiden, wird ein spezielles Gewebe in den Putz eingebracht. Auch im Altbau kann damit eine gute Möglichkeit geschaffen werden.

Beide Wandsysteme haben ihre Vor- und Nachteile, je nach den Bedürfnissen des Gebäudes und der gewünschten Heizleistung. Mit der Trockenbauweise sind die Räume schnell wieder zum Wohnen geeignet. Die andere Methode mit Putz benötigt hierfür eine längere Zeit für die Trocknung. Beide Heizsysteme bieten aber die Möglichkeit günstig zu heizen.

Thermostate sind Energiesparend

Die Thermostate für die Wandheizung regeln die Raumtemperatur in Wohnungen und am Arbeitsplatz. Sie zählen auch zu den effektivsten Energiesparer. 10 bis 12 % Heizkosten lassen sich damit ganz einfach sparen. Eine Investition die sich schon nach kurzer Zeit bezahlt macht. Das entlastet die Umwelt, ohne auf den Komfort verzichten zu müssen. Raumthermostate sind ein wichtiger Bestandteil einer Wandheizung, um die eingestellte Temperatur zu halten.

Nicht genutzte Räume können auf eine niedrige Raumtemperatur eingestellt werden, wodurch die Heizkosten reduziert werden. Die Wärme der Wand wird dabei reduziert, und trotzdem bleibt der Raum noch behaglich.

Thermostate im Raum sind dafür da, die Heizkosten zu reduzieren und gleichzeitig für eine angenehme Raumtemperatur zu sorgen. Sie tragen maßgeblich dazu bei, Kosten zu sparen.

Welche Wand für die Heizung belegen: Außen oder Innen

Meistens wird eine Wandheizung an der kalten Außenwand installiert. Dafür ist eine gute Dämmung in den meisten Fällen notwendig. Aber auch eine Innenwand kann aus energetischer Sicht sinnvoll sein. Die Wandheizungen an der Innenwand sind günstiger als eine Außenwand mit Dämmung. Außerdem kann die Innenwand als Wärmespeicher dienen und die Wärme länger im Raum halten.

Es gibt jedoch Situationen, wo die Innenwände mehr Fläche für die Wärmequelle bieten. Dies ist wichtig, wenn die Außenwand mit großen Fenstern oder anderen Elementen belegt sind. Ein Nachteil der Heizung entsteht hierbei nicht.

Welches Wandheizsystem im Alt- und Neubau

Altbau: In vielen Altbauten stellt sich die Frage, mit welcher Flächenheizung soll man heizen. Eine Wandheizung bietet hier eine gute Lösung. Auch in alten Gemäuern lässt sich eine solche einbauen, besonders wenn die Wand von innen gedämmt ist.

Besonders empfehlenswert ist in diesem Fall eine Wandheizung im Trockenbausystem. Mit der Ständerwand und Dämmung entsteht eine kostengünstige Heizanlage. Das sowohl die Anschaffungskosten im akzeptablen Rahmen hält und auch eine hohe Energieeinsparung bis zu 40 % ermöglicht. 

Durch die Investition lassen sich außerdem langfristig Heiz- und Betriebskosten sparen. Somit ist die Wandheizung nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern auch wirtschaftlich attraktiv. Es zeigt sich, dass auch im Altbau ein Wandheizsystem nachgerüstet werden kann.

Neubau: Flächenheizungen werden immer beliebter, besonders in Neubauten und energieeffizienten Häusern. Die Wandheizungen benötigen weniger Energie und können ideal mit einer Luft- Wasser Wärmepumpe betrieben werden. Ein Vorteil von Wandheizungen ist, dass sie auch in Verbindung mit einer Solaranlage genutzt werden können. So entsteht eine umweltfreundliche Heizanlage, die dazu beiträgt, den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen zu reduzieren. 

Darüber hinaus werden sie auch in Passivhäusern eingebaut, die besonders energieeffizient sind. Durch den geringem Wärmebedarf der Häuser können die Wandheizungen mit extrem niedrigen Vorlauftemperaturen betrieben werden. Die Wandheizung ist also eine effiziente Möglichkeit, Häuser angenehm zu heizen und den Energieverbrauch zu reduzieren. Mit der Kombination aus Wandheizung, Wärmepumpe und Solaranlage können sogar noch mehr Energiekosten gespart werden.

Die Installation und Gestaltung von Wandheizungen ist sehr einfach. Dadurch wird die Wandheizung zu einem ästhetischen Element Ihrer Inneneinrichtung. Durch die vielfältigen Möglichkeiten passen sie sich perfekt an jedes Raumkonzept an.

Wandheizung Außenwand mit Dämmung

Perihel Wandheizung auf Holzständer

Der Unterschied zur Fußbodenheizung

Die Wandheizung mit den Heizleitungen sind nahezu identisch mit der Fußbodenheizung. Beide Systeme sind unsichtbar und geben ihre Wärme über große Flächen ab. Die Wandheizung ist viel effizienter, das liegt auch an der schnellen Wärmeübertragung. Die Strahlungswärme, die von der Wand ausgeht, hat den Vorteil, dass sie den Körper direkt erwärmt und als angenehm empfunden wird.

Die Wandheizung ist die schnellste beim Aufheizen eines Raumes. Da die Wärme direkt übertragen wird, können sie den Raum schneller erwärmen als Fußbodenheizungen. Dies kann besonders in Räumen mit hohen Decken oder großen Fenstern von Vorteil sein. Auch sind sie für Badezimmer und andere feuchte Räume geeignet. Letztendlich hängt die Wahl der Flächenheizung jedoch von individuellen und den Gegebenheiten des Raumes ab.

 

Was ist besser: den Fußboden oder die Wand kühlen.

Die Kühlung durch eine Wandheizung bietet viele Vorteile. Durch das kalte Wasser, das durch die Rohre fließt, kann die Wand die Wärme aufnehmen. Dadurch bleibt die Raumtemperatur angenehm kühl, auch bei hohen Außentemperaturen.

Im Vergleich zur Wandheizung ist die Kühlleistung einer Fußbodenheizung geringer.
Dennoch ist sie eine gute Alternative, wenn es darum geht, einen Raum effizient zu kühlen. Durch die Nutzung einer Luft-Wasser-Wärmepumpe kann die Wandoberfläche gekühlt werden, was zu einer angenehmen Raumtemperatur führt.

Das Kühlen ist eine gute Möglichkeit, um in der Hitze für ein angenehmes Raumklima zu sorgen. Auch die Möglichkeit, mit der gleichen Technologie zu heizen und zu kühlen, macht die Wandheizung zu einer interessanten Option für die Raumklimatisierung.

Wandflächenheizung Trockenbau

Kosten für Wandheizung

Obwohl die anfänglichen Kosten für die Installation etwas höher sind als bei herkömmlichen Heizkörpern, zahlt sich die Investition auf lange Sicht in vielerlei Hinsicht aus.

Durch die Kombination einer Wandheizung mit einer effektiven Dämmung können bis zu 40 Prozent Energie eingespart werden. Dies führt nicht nur zu geringeren Heizkosten, sondern schont auch die Umwelt. Die Kosten für eine Wandheizung können je nach gewähltem Heizsystem variieren, liegen jedoch generell zwischen 80-150 Euro pro Quadratmeter.

Zudem zeichnen sie sich durch ihre lange Lebensdauer aus und arbeitet über Jahrzehnte zuverlässig. Nutzen Sie die Vorteile und investieren Sie in eine Wandheizung. Und Sie erhalten nachhaltige Produkte für einen guten Preis. Wir berechnen den Wärmebedarf und geben Ihnen kostenlos ein Angebot dazu.

Wandheizung die Quelle der Behaglichkeit
Wandheizung und Strahlungswärme

Wandheizung und Strahlungswärme

Die Funktionsweise der Wandheizung basiert auf dem Prinzip der Strahlungswärme. und ist ähnlich wie die Wärme von der Sonne. Dabei wird die Wärme direkt von der warmen Oberfläche der Wand abgestrahlt und erwärmt so den Raum. Dies führt nicht nur zu einer angenehmen, gleichmäßigen Wärmeverteilung, sondern auch zu einem gesunden Raumklima. 

Anders als bei Heizsystemen, bei denen die Luft im Raum oft trocken wird, bleibt die Luftfeuchtigkeit bei einer Wandheizung auf einem angenehmen Niveau. Ein weiterer Vorteil der Strahlungswärme ist, dass sie keine Luftzirkulation verursacht und somit auch für Allergiker gut geeignet ist.

Darüber hinaus verhindert sie die Bildung von Schimmel, da die Wandflächen im Raum nicht auskühlen. So schafft sie eine behagliche Atmosphäre, sorgt für eine gleichmäßige Wärmeverteilung und ist energieeffizient.

 

Tipp: Das Kombinieren der Wandheizung und Heizkörper stellt keine Probleme da, es wird auch kein zusätzlicher Heizkreis benötigt.


 

flache Wandheizung
Wandheizung Trockenbau

Erforderliche Anzahl an Wandheizungen.

Die Wahl der richtigen Anzahl an Wandheizungen hängt von verschiedenen Faktoren ab, insbesondere von der gewählten Vorlauftemperatur. Generell gilt, dass bei niedrigeren Vorlauftemperaturen eine größere Wandfläche notwendig ist, um den Wärmebedarf zu decken.

Ein wichtiger Faktor ist auch die Dämmung der Wand, da diese maßgeblich die Größe der beheizten Fläche beeinflusst.
Eine gut isolierte Wand benötigt weniger Wärme und somit auch weniger Heizflächen. Daher sollten diese Berechnungen bei der Planung einer Wandheizung berücksichtigt werden.

Wenn Sie ein effizientes Heizsystem für Ihr Bauvorhaben suchen, kann eine Wandheizung eine gute Option sein.
Neben dem Wohlfühlfaktor bietet sie auch eine hohe Energieeffizienz. Sowohl für Neubauten als auch für Renovierungsprojekte kann eine Wandheizung eine gute Lösung sein. Wenn Sie mehr über unsere Heizsysteme erfahren möchten, besuchen Sie doch unsere Produktseite!

 

Tipp: In einigen Räumen lohnt sich auch die Kombination aus Wand- und Fußbodenheizung. Gerne beraten wir Sie und finden gemeinsam die beste Lösung.


Unsere Wandflächenheizung und Ihre Vorteile:

  • Hält das Mauerwerk trocken- keine Schimmelbildung
  • Hohe Wärmeleistung auf wenig Wandfläche
  • Keine trockene Luft- gesundes Raumklima
  • Angenehme Strahlungswärme
  • Gleichmäßiges Aufheizen der Räume (auch hohe Räume)
  • Großzügige Raumgestaltung durch unsichtbare Heizsysteme
  • Lange Lebensdauer des Gesamtsystems mit Kupferrohren
  • Gleichmäßige Wärme
PERIHEL Wandheizung
Optimale Temperatur an 365 Tagen
Wandheizung und Deckenheizung im Wohnraum
 
Bei den Wandheizungen werden die Heizflächen schnell und gleichmäßig warm.

Im Sommer kann mit demselben System der Raum angenehm gekühlt werden.

PERIHEL-Produkte

Wandheizung und Deckenheizung im Wohnraum
 

Sparen und gesunde Wärme mit der Wandheizung

Genießen der gesunden Strahlungswärme im Sessel
 

Mit der Wandheizung können Sie durch die schnelle Heizwirkung und das schnelle Regelverhalten, bis zu 18 % Energie sparen. 
Mit der höchsten Wärmeleistung + Kühlleistung aus Kupfer, langlebig und 100 % recyclebar und wiederverwertbar.

PERIHEL Heizsystem

Genießen der gesunden Strahlungswärme im Sessel
 

Welche Wärmeerzeuger eignen sich für eine Wandheizung:

Ihnen stehen Wärmeerzeuger mit unterschiedlichen Wandheizung Varianten zur Auswahl. Dazu gehören Brennwertkessel, Pelletkessel, Wärmepumpen und Solarkollektoren mit Heizungsunterstützung. Diese Heizgeräte bieten Ihnen die Flexibilität, sie an Ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen. Die Heizungsanlagen können problemlos an Wandheizungen angeschlossen werden.

Wandheizung mit Split- Wärmepumpe
Wandheizung mit Luft- Wasser Wärmepumpe

Eine Wärmepumpe kann zum Heizen und Kühlen für die Wandheizung eingesetzt werden. Das bedeutet, dass bei gewünschter Kühlung kein zusätzlicher Aufwand erforderlich ist.

Wandheizungen sind ideal für den Einsatz mit Wärmepumpen. Diese Verbindung führt zu langfristigen Einsparungen und ist eine wirtschaftliche Heizlösung. Wandheizungen und Wärmepumpen sind ein Plus an effizienter Nutzung.

Niedrige Temperaturen erfordern weniger Energie. Zum Heizen wird weniger Energie benötigt, es handelt sich also um eine energiesparende Lösung. Sie sparen 50 Prozent Energie, wenn Sie die Heiztemperatur von 60 °C auf 40 °C einstellen.

 

Behagliche Wärme im Winter

Wärme ist Leben mit Wandheizungen

Heizen und Kühlen dank innovativer Kupfer Technologie

Die
Vorteile
auf einen Blick

                           

  • Wandheizung für Sanierung
  • Komplettset Wandheizung Trockenbau
  • Wand- und Deckenheizung mit Rigips und Fermacell Platten
  • Behagliche Wärme
  • gesundes Raumklima
  • Energiesparend
  • keine Raumluft Konvektion mit Wandheizung
  • Kompatibel mit allen Heizsystemen
  • das unsichtbare Heizsystem
  • Effizientes kostengünstiges Heizen und Kühlen mit Kupfer
  • Nachhaltig und ökologisch
  • unsichtbare Heizung
  • Natürliche Wärme für ein gutes Wohlbefinden
  • die Wärme wird direkt und ohne Verluste übertragen
  • Hohe Wärmeleitfähigkeit von Kupfer (400 W/m K) verbessert die Effizienz der Heizung 

 



PERIHEL Wandheizsysteme - Projekte Neubau & Bestand

Medienbrücke München mit Deckenheizung
Medienbrücke München
Kloster Maria Stern, Augsburg mit Wandheizung
Kloster Maria Stern, Augsburg

Weitere Projekte


Foto Kloster Maria Stern, Augsburg von Ricardalovesmonuments - Eigenes Werk
CC BY-SA 4.0, Wikipedia