Wandheizung: Komfortable Wärme im Wohnzimmer
Wohltuende
Strahlungswärme

Von der Sonne inspiriert

Die Wandheizung ist eine Wärmequelle

Ich möchte mehr
zu den PERIHEL Wandheizsystemen erfahren.

Ich interessiere mich für die PERIHEL Flächenheizungen.
Bitte kontaktieren Sie mich für weitere Informationen.

 Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und bin mit der Erhebung und Speicherung der von mir angegebenen Daten einverstanden. Sie werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.

Haus mit Wandheizung wohltuende Strahlungswärme kühlen mit Wandheizung
Wandheizung einfach erklärt

Die Wandheizungen sind ein Heizsystem für die Wände in den Gebäuden. Das Rohrsystem besteht meistens aus Kupfer und Kunststoff. Das sorgt für eine präzise Wärmeverteilung im Raum und erzeugt ein gesundes Raumklima. Die Wandheizung, eine umweltfreundliche Heizung für zukünftiges Wohnen. Natürliche Wärme aus der Wand für das Wohlbefinden. 

Wandheizung Trockenbausystem
Wand heizen: die Heizung für Häuser

Möchten Sie ein angenehmes Raumklima genießen, energetisch effizient heizen? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Unsere Wandheizung mit erstklassiger Funktionalität und angenehmen Raumtemperaturen. Fühlen Sie die gesunde Wärme und lassen Sie sich erwärmen von der Wandheizung. 

Die Vorteile von der Wandheizung können sie hier nachlesen. Unsere Wandheizsysteme bieten einen hohen Nutzen, die Sie überzeugen werden. Sie ist energieeffizient und liefert eine wohltuende Wärme für die Räume.

Mit der Montage an der Wand, schafft das Heizsystem auch Platz und eine ansprechende Optik. Darüber hinaus liegt das Wandheizung im aktuellen Trend wie Energieeinsparung und Nachhaltigkeit. Früher stand der Komfort der Flächenheizungen an erster Stelle, heute ist es das Energiesparen. Mit der Wandheizung ist beides möglich, Wohlfühlen und Energie reduzieren.

Wandheizung Technik und Aufbau

Die Wandheizung: Der Aufbau und die Technik ist ähnlich mit der Fußbodenheizung. Bei der Fußbodenheizung ist es der Estrich, und bei der Wand ist es der Putz. Sie gehören zu der Gruppe der Flächenheizungen, wie auch die Deckenheizung. Es ist ein Heizsystem für die Wände, das mit warmen Heizungswasser betrieben wird. Die Wärme von der Wand wird direkt und ohne Verluste übertragen.

Eine Wandflächenheizung kann mit niedrigen und hohen Temperaturen betrieben werden. Dies bedeutet aber, das bei niedrigen Vorlauftemperaturen weniger Energie  benötigt wird.

Die Wandheizungen benötigen einen Raumtemperaturregler. Sie können einzelne Räume individuell heizen und somit den Energieverbrauch präzise steuern. Räume, die nicht genutzt werden, können auf eine niedrige Raumtemperatur eingestellt werden, was zusätzlich Energie einspart.

Die angenehme Raumtemperatur läßt sich schneller einstellen und bleibt länger erhalten. Dadurch entsteht ein höherer Komfort bei gleichzeitiger Reduzierung der Heizzeiten. Dies führt zu einer effizienten Nutzung der Heizenergie. Mit der Heizung nutzen Sie die Energieeffizient nachhaltig für alle Häuser.


Wandheizung installieren

Das Installieren der Wandheizungen ist äußerst einfach und unkompliziert. Mit unserem System ist es ein Kinderspiel, die Heizelemente an der Wand zu montieren. Es werden keine zusätzlichen Rohre zum Verbinden der Wandheizungen benötigt. Die Fertigelemente können in kurzer Zeit direkt an der Wand befestigt werden.

Mit der einfachen Montageanleitung der Wandheizsysteme können sie es auch selber einbauen. Die Wandheizungsmodule sind vorgefertigt und können sofort montiert werden. Durch diese einfache Installation können Sie schnell profitieren und Ihr Zuhause mit Wärme versorgen.

Wandheizung Außenwand mit Dämmung
Wandheizung auf Holzständer


Wandheizung oder Heizkörper

Die Wärme auf kleinen Flächen abgeben, das sind Heizkörper, die Wärme auf großen Flächen abgeben, das sind Wandheizungen. Mit ihrer Energieeffizienz ist sie weit voraus als jeder Heizkörper. 

Erstens ist eine Wandheizung energieeffizienter als herkömmliche Heizkörper. Da die Heizelemente gleichmäßig über die Wand verteilt sind, kann die Wärme effizienter im Raum verteilt werden. Das führt zu einer raschen Erwärmung und somit zu einer Reduzierung der Heizkosten. 

Zweitens sorgt sie für eine hervorragende Verteilung der Wärme. Dadurch entsteht eine Wärme die besonders als behaglich empfunden wird.

Drittens bietet eine Wandheizung gestalterische Freiheit bei der Raumgestaltung. Die Heizelemente sind in der Wand, nun können Möbel und Dekorationen frei im Raum platziert werden. Große Schränke und Möbel sind vor der Wandheizung zu vermeiden. So kann sich die Wärme ungehindert im Raum verteilen. Dies ermöglicht eine flexible Raumgestaltung und eröffnet neue kreative Möglichkeiten. Die Wandheizung ist unsichtbar und wird von den meisten nicht wahrgenommen.

Der zusätzliche Effekt ist auch eine bessere Luftqualität mit der Wandheizung. Da keine Luftströmung durch die Heizflächen erzeugt werden, ist auch kein Staub vorhanden. Für ein gesundes und angenehmes Wohnen. Mit all dem ist die Wandheizung eine perfekte  Lösung.

Welche Heizung: Wandheizung oder Fußbodenheizung?

Im Unterschied zu Fußbodenheizung ist die Wandheizung flach und hat weniger Masse. Die Masse sagt aus wie schnell eine Heizsystem auf Temperatur reagiert. Das Aufheizen einer Fußbodenheizung von 15°C auf  20°C beträgt 6 Stunden. Schneller geht es mit der Wandheizung in einer Stunde. Eine schnell reagierende Wandheizung ist ideal für das Wohlbefinden. Bei der Fußbodenheizung erfolgt die Wärmeabgabe von unten nach oben, was für warme Füße sorgt. Der Körper bekommt die Wärme von unten aber nur geringfügig ab. Die Strahlungswärme, die seitlich von den Wänden kommt ist größer und angenehmer für den Menschen.

Wandheizung und Kühlung


Für die Kühlung fließt kaltes Wasser durch die Rohre in der Wand. Diese kühlen dann sanft ab und geben die erzeugte Kälte an den Raum ab. Damit wird die Temperatur im Raum wieder als angenehm empfunden. Es entsteht eine behagliches Raumklima, ein Klimagerät ist nicht erforderlich. Auch ohne Klimagerät und sogar nach­haltiger kühlen lassen sich die Räume mit Dämmung und einer Wärmepumpe.

An heißen Tagen werden die Wandflächen mit der Wärmepumpe zur Kühlung genutzt. Die Kühlung der Wand wird meistens mit einer Luft- Wasser- Wärmepumpe betrieben. Das funktioniert natürlich auch mit wenig Energie und lauwarmen Wasser zum Heizen der Räume.

Wandflächenheizung Trockenbau

Position der Wandheizung: Außen- oder Innenwand?

Diese Entscheidung hängt von einer Reihe wichtiger Faktoren ab, die sorgfältig abgewogen werden sollten. Das Alter der Außenwand spielt eine Rolle bei der Wandheizung. Vereinfacht gesagt, je jünger die Außenwand umso weniger geht Wärme nach außen verloren.

Eine gute Dämmung  der Außenwände ist eine Vorausetzung um Energie zu sparen. Der U-Wert sollte unter 0,3 liegen, um eine Nutzung der Wandheizung mit Wärmepumpe im Altbau möglich zu machen. Nur so kann die Wärme im Raum gehalten werden.

Es gibt aber Situationen, in denen die Innenwände mehr Platz für das Heizsystem bieten. Dies ist dann relevant, wenn die Außenwand mit Fenstern oder anderen Elementen belegt ist. Die Wandheizungen können selbstverständlich auch an die Innenwand eingebaut werden.

Wandheizung die Quelle der Behaglichkeit
Wandheizung und Strahlungswärme

Die Strahlungswärme für ein natürliches Raumklima 

Die Strahlungswärme, einer natürlichen Form der Wärmeübertragung. Die Wärme ist nicht nur am Fußboden, sondern am ganzen Körper spürbar. Die Strahlungswärme ist vergleichbar mit der Wärme der Sonne. Sie erwärmt nicht die Luft, sondern direkt die Oberflächen im Raum und den Körper. Es entsteht ein angenehmes Gefühl auf der Haut, vergleichbar mit den natürlichen Sonnenstrahlen. Dabei wird die Luftbewegung,  Zugluft und ungleiche Temperaturen im Raum  vermieden.

Ein weiterer Pluspunkt ist die Wärmeübertragung, die nach dem Prinzip des Kachelofens abgegeben wird. Das wird vom Körper als besonders angenehm wahrgenommen und die empfundene Temperatur liegt um 2 bis 3°C höher. Die Wärmeempfindung schafft eine behagliche Zimmertemperatur, ohne dass dabei die Raumtemperatur erhöht werden muss. Die Wandheizung ist somit eine Quelle der Behaglichkeit. Die Temperatur der Wandfläche liegt im angenehmen Bereich von 25°C bis 35°C.


Tipp: Das Kombinieren der Wandheizung und Heizkörper stellt keine Probleme da, es wird auch kein zusätzlicher Heizkreis benötigt.

 
flache Wandheizung
Wandheizung Trockenbau

Wieviel Fläche braucht eine Wandheizung

Es gibt jedoch eine Auslegung, die für Wandheizungen dienen können. Etwa 30% bis 40% der Wohnfläche sind sinnvoll für eine Wandheizung.

Allgemein gilt: Je niedriger die Vorlauftemperaturen gewählt werden, desto größer muss die Fläche sein, um den Wärmebedarf zu erreichen. Die erforderliche Anzahl der Wandheizung ist auch abhängig von Faktoren. Ein wichtiger Punkt ist die Wärmedämmung der Wand, die maßgeblich die größe der Wandfläche beeinflusst. 
Eine gedämmte Wand benötigt weniger Wärme und Heizflächen. Für die Wandheizungen  sollten diese Berechnungen mit einbezogen werden.


Wandheizung für den nachträglichen Einbau

Die Nachrüstung dieser flexiblen Heizmethode überzeugt nicht nur durch ihre Energieeffizienz, sondern ermöglicht auch eine vielseitige Installation. Wandheizungen lassen sich problemlos in bestehenden Gebäuden nachrüsten. Sie lässt sich sowohl in den Innen- als auch den Außenwänden des Gebäudes installieren.

Bei einer Sanierung ist die Wandheizung mit Putz für Wände eine Alternative. Dabei werden die Heizrohre dünn verputzt, was zu einer schnellen Wärme im Raum führt. Wird die Außenwand innen gedämmt, so ist der Trockenbau die bessere Wahl. Diese Methode hat den Vorteil, dass der Raum in Kürze wieder nutzbar ist.

Das Trockenbausystem ist besonders für Sanierungen von Altbauten geeignet. Mit einer Ständerwand und Dämmung entsteht ein kostengünstiges Heizsystem. Und mit den geringen Investitionen sparen sie außerdem noch Heiz- und Betriebskosten.

Sie suchen ein effizientes Heizsystem für Ihr Neubau- oder Sanierungsvorhaben? Mit der Wandheizung werden Sie sich wohlfühlen und heizen auch noch energieeffizient.
Mehr über unsere Heizsysteme auf unserer Produktseite! 

Tipp: In einigen Räumen lohnt sich auch die Kombination aus Wand- und Fußbodenheizung. Gerne beraten wir Sie und finden gemeinsam die beste Lösung.


Das sind die Vorteile von Wandheizungen

  • Niedrige Vorlauftemperatur
  • Reduzierung des Energieverbrauchs
  • Vermeidung von Feuchtigkeit & Schimmelbildung
  • Einsatz in Verbindung mit PV und Wärmepumpen möglich
  • Natürliche Wärme im Raum
  • Erhebliche Platzersparnis
  • Wärme & Kühlung in einem System
PERIHEL Wandheizung
Optimale Temperatur an 365 Tagen
Wandheizung und Deckenheizung im Wohnraum
 
Bei den Wandheizungen werden die Heizflächen schnell und gleichmäßig warm.

Im Sommer kann mit demselben System der Raum angenehm gekühlt werden.

PERIHEL-Produkte

Wandheizung und Deckenheizung im Wohnraum
 

Sparen und gesunde Wärme mit der Wandheizung

Genießen der gesunden Strahlungswärme im Sessel
 

Mit der Wandheizung können Sie durch die schnelle Heizwirkung und das schnelle Regelverhalten, bis zu 18 % Energie sparen. 
Mit der höchsten Wärmeleistung + Kühlleistung aus Kupfer, langlebig und 100 % recyclebar und wiederverwertbar.

PERIHEL Heizsystem

Genießen der gesunden Strahlungswärme im Sessel
 

Welche Wärmeerzeuger für Wandheizungen sind geeignet

Für die Wandheizungen stehen Ihnen zur Auswahl Wärmeerzeuger mit verschiedenen Möglichkeiten zur Verfügung. Das sind Brennwertkessel, Pelletkessel, Wärmepumpen und Solarkollektoren mit Heizungsunterstützung. Diese Optionen von Heizungen bieten Ihnen Flexibilität bei der Anpassung an Ihre individuellen Bedürfnisse.  Diese Heizungen lassen sich bestens mit den Wandheizungen kombinieren.

Die Wandflächenheizung ist Ideal für den Betrieb mit Wärmepumpen. Diese Verbindung bringt langfristige Einsparungen und ist eine nachhaltige Heizlösung. Wandheizungen und Wärmepumpen sind das Plus für eine effiziente Nutzung.

Niedrig erzeugte Temperaturen brauchen weniger Energie. Für das Aufheizen mit geringen Temperaturen wird weniger Energie benötigt und ist daher eine energiesparende Lösung. Wird die Temperatur der Heizung von 60°C auf 40°C eingestellt, sparen sie 50 Prozent an Energie.

Behagliche Wärme im Winter

Die Wandheizung ist ein Heizsystem für alle Gebäude

Heizen und Kühlen dank innovativer Kupfer Technologie

Die
Vorteile
auf einen Blick

                           

  • Wandheizung für Sanierung
  • Komplettset Wandheizung Trockenbau
  • Wand- und Deckenheizung mit Rigips und Fermacell Platten
  • Behagliche Wärme
  • gesundes Raumklima
  • Energiesparend
  • Nachhaltig und ökologisch
  • Kompatibel mit allen Heizsystemen
  • Effizientes kostengünstiges Heizen und Kühlen mit Kupfer
  • Nachhaltig und ökologisch
  • unsichtbare Heizung
  • Natürliche Wärme für ein gutes Wohlbefinden
  • die Wärme wird direkt und ohne Verluste übertragen
  • Hohe Wärmeleitfähigkeit von Kupfer (400 W/m K) verbessert die Effizienz der Heizung 

 


Wandheizungen: Kosten

Die Kosten einer Wandheizung sind etwas höher als bei Heizkörpern. Langfristig zahlt sich die Investition durch Einsparung von Energie in jeder Hinsicht aus. Große Einsparungen von 40 Prozent erreicht man mit Wandheizung und Dämmung. Die Kosten für eine Wandheizung variieren je nach gewähltem Heizsystem und Installationsaufwand. Im Allgemeinen belaufen sich die Preise für einen Quadratmeter Wandheizung zwischen 80 Euro und 150 Euro.
Sie benötigen eine Beratung oder ein Angebot für die Wandheizung? Wir sind für Sie da!

Die leistungsstarke Wandheizung nutzen

Eine hohe Wärmeleistung bedeutet, das weniger Wandheizungen benötigt werden. Durch die hohe Wärmeleistung spart man Material und Montagekosten. Die Wandheizungen sind für ihre lange Lebensdauer bekannt, sie arbeitet viele Jahre zuverlässig. 

PERIHEL Wandheizsysteme - Projekte Neubau & Bestand

Medienbrücke München mit Deckenheizung
Medienbrücke München
Kloster Maria Stern, Augsburg mit Wandheizung
Kloster Maria Stern, Augsburg

Weitere Projekte


Foto Kloster Maria Stern, Augsburg von Ricardalovesmonuments - Eigenes Werk
CC BY-SA 4.0, Wikipedia